Dr. Ali Aziz, ein Assistenzarzt aus dem Missionskrankenhaus Wasso Tansania und der Op-Pfleger Daud Pius Chulla aus dem gleichen Hospital waren im Februar/ März für 5 Wochen zu Gast in der nova-clinic Biberach.

Dr. Thomas Kühn und seine Frau Jutta beherbergten die beiden Kollegen, die sie schon aus Tansania gut kannten, in ihrem Privathaus.

Die beiden Afrikaner erlitten schon einen kleinen „Kulturschock“… sind doch fließendes Wasser, warme Dusche, Kühlschrank und Waschmaschine in den Unterkünften des Wasso Hospitals Fremdworte.
Bei ihren Gehältern können sie sich weder ein Moped, geschweige denn ein Auto leisten.

Jutta Kühn hat die Gäste mit schwäbischen und internationalen Gerichten verwöhnt. Raclette wurde auf Wunsch 2x genossen. Die abwechslungsreiche Kost stellt doch eine andere Welt dar im Vergleich zu der Standartkost von Maisbrei mit Bohnen in Tansania.

Zum Privatprogramm gehörten auch Besuche auf dem Ulmer Münster, dem Fasching in Schemmerhofen und in Ummendorf und Fußballtraining beim TSV Ummendorf.

Eine Städtetour in München, Schnee in Lengries und Ruhpolding waren Highlights ihres Aufenthaltes in Deutschland.

In den letzten Tagen ihres Besuches war den beiden Afrikanern aber schon ein wenig Heimweh anzumerken. Sie haben sicher zu Hause in Tansania sehr viel zu erzählen.

Dr. med. Thomas Kühn

Facharzt für Orthopädie
und Unfallchirurgie
Ambulantes Operieren
Sportmedizin, Chirotherapie
Sozialmedizin, Rehabilitation

Sitz der „Kuehn Foundation“

Probststr. 13
88400 Biberach

www.kuehn-foundation.de
t.kuehn@kuehn-foundation.de